Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

Die Landesregierung hat entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

Nähere Informationen dazu finden Sie in der aktuellen Schulmail des Schulministeriums NRW vom 23.11.2020

Hier geht es zur Schulmail vom 23.11.2020

 

Notbetreuung

An den beiden Tagen (21.12. + 22.12.) findet eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht.

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies bei der Schule beantragen.

Hier finden Sie das Antragsformular für die Notbetreuung am 21.+22.12.2o2o:

Antragsformular Notbetreuung

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

OGS ab Donnerstag wieder geöffnet

Die OGS ist ab Donnerstag (12.11.) wieder geöffnet.

Ausgenommen sind die Personen, für die das Gesundheitsamt eine Quarantäne angeordnet hat.

Getestet werden nur Personen mit Symptomen.

Die Schüler, die die Schule, OGS/VG besuchen, müssen symptomfrei sein.
Sollten Symptome auftreten, die mit COVID-19 in Verbindung stehen, ist die OGS Leitung zu informieren.

OGS geschlossen

Aufgrund einer positiv getesteten Mitarbeiterin der OGS bleibt die OGS ab Montag (9.11.) bis einschließlich Mittwoch (11.11.) geschlossen.

Die Kinder, die in der letzten Woche die OGS/VG besucht haben, bleiben die nächsten drei Tage zu Hause und werden auch nicht zur Schule gehen.

Es besteht aber noch keine Quarantäne!

Das Gesundheitsamt entscheidet in den nächsten Tagen über die weitere Vorgehensweise.

Wir werden Sie informieren, sobald wir neue Informationen vom Gesundheitsamt erhalten haben.

Der Schulbetrieb geht für alle anderen Kinder wie bisher weiter!

KiTa Burg Sonnenschein in Quarantäne

Liebe Eltern,

wie wir soeben erfahren haben, ist die KiTa Burg Sonnenschein in Quarantäne. Dies betrifft unsere Schule eventuell durch Geschwisterkinder und wegen der Schulanmeldung zur neuen 1. Klasse.

Geschwisterkinder der KiTakinder sind nicht grundsätzlich in Quarantäne und können normal zur Schule kommen. Sie sollten sich aber sicherheitshalber nicht nah mit anderen treffen und auch in der Klasse die ganze Zeit Mundschutz tragen.

Wenn die KiTakinder sehr engen Kontakt mit der Erzieherin gehabt haben, könnte es sicherheitshalber sinnvoll sein, das Geschwister-/Schulkind auch bis Freitag zu hause zu lassen.

Wir melden uns persönlich bei den Eltern der Kinder, die zur Schulanmeldung kommen sollten.

Denken Sie bitte alle daran, die AHA- Regeln einzuhalten, damit nicht auch die Schule geschlossen werden muss.

P. Hölscher
(Schulleiterin)

Schulstart nach den Ferien

Nach den neusten Informationen vom Schulministerium NRW werden wir unseren angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten auch nach den Herbstferien unverändert fortsetzen.

Die Schule startet am Montag also wie gewohnt. Alle bisherigen Regelungen bleiben weiterhin bestehen.

Weitere Informationen erhalten die Kinder am Montag per Ranzenpost.

 

 

Rundverfügung- private Reisen von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften in Covid-19-Risikogebiete

Die Herbstferien stehen vor der Tür. Vielleicht haben Sie mit Ihrer Familie in den Herbstferien einen Urlaub geplant?!

Damit wir auch nach den Herbstferien allen den Schulbesuch  weiterhin ermöglichen könnenfolgen dazu einige aktuelle Hinweise von der Bezirksregierung Detmold und dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.

Alle Informationen können Sie in der Rundverfügung der Bezirksregierung Detmold sowie in der Anlage des Ministeriums nachlesen.  Auch wenn die Informationen sehr kurzfristig kommen, sind sie bei Ihrer Reiseplanung zu berücksichtigen.

Rundverfügung: Private Reisen von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften in Covid-19 Risikogebiete

Anlage MAGS Informationen für Reisene aus Risikogebieten