Informationen zum Schulbetrieb ab dem 31. Mai 2021

Das Schulministerium teilte uns mit, dass wir ab dem 31.Mai 2021 wieder zu einem Präsenzunterricht in voller Klassenstärke zurückkehren dürfen, wenn die Inzidenzwerte im Kreis Lippe weiterhin stabil unter 100 liegen.

Die Beibehaltung der Maskenpflicht, die zweimal pro Woche stattfindenden verpflichtenden Tests in der Schule sowie die Beachtung der Hygieneregeln sind weiterhin Voraussetzung für den Schulbesuch.

​​Sollte die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Lippe jedoch wieder über 100 steigen, wäre eine erneute Rückkehr in den Wechselunterricht oder ab einer Inzidenz ab 165 in den Distanzunterricht nicht ausgeschlossen.

Hier können Sie alle Informationen in der aktuellen Schulmail des Schulministeriums NRW nachlesen:
[19.05.2021] Schulbetrieb ab dem 31. Mai 2021 | Bildungsportal NRW (schulministerium.nrw)

Testpflicht auch in der Betreuung ab dem 12.04.2021

Die Testpflicht in der Schule startet bereits ab Montag (12.04.) für alle anwesenden Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und OGS MitarbeiterInnen.

Auch in der Betreuung  wird es also bereits ab Montag eine grundsätzliche Testpflicht in der Schule mit wöchentlich zweimaligen Selbsttests geben.

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird in der Schule erfüllt.

Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht bzw. der Betreuung teilnehmen.

Wir werden das Testen sehr vorsichtig und behutsam mit den Kindern üben. Mit jeder weiteren Testung wird dieser Prozess zur Routine werden und die
Testergebnisse zur Sicherheit beitragen.

 

Hinweis zum Selbsttest:

Das Land NRW stellt den Schulen folgenden Test zur Verfügung: CLINITEST Rapid COVID-19-Antigen Self-Test der Firma Siemens Healthcare.

Hier können Sie sich eine kurze Anleitung anschauen:
Kurzanleitung_DE_CLINITEST_Rapid_Covid-19_Antigen_Self-Test

 

Was passiert bei einem positiven Testergebnis?

 

Hier auch zum Ausdrucken:
Umgang mit einem positiven Selbsttest.pdf

Wichtige Informationen zu den Schutzmasken

Liebe Eltern,
die Corona-Schutzverordnung ist gestern Nachmittag verändert worden.
Danach gilt ab Montag, 22.02.2021, dass auch die KINDER sowie alle Personen, die das Schulgelände betreten, eine medizinische oder FFP 2 Maske benutzen müssen.
Ausnahmen sind:
  • bei Unterrichtsphasen, wo es erforderlich ist, die Maske abzusetzen
  • beim Essen mit 1,50 m Abstand
  • wenn medizinischer Masken nicht passen. Dann darf eine Alltagsmaske getragen werden.

Dazu gibt es am Montag noch nähere Informationen.

Bei aller Freude über den Schulstart ist es wichtig, die ansonsten bestehenden Hygieneregeln zum Schutz alle konsequent einzuhalten, zumal sich der britische Virus weiter ausbreitet. Nur das gewährleistet, dass die Schulen geöffnet bleiben.

Wir wünschen allen einen schönen Start ab Montag oder Dienstag.

P. Hölscher

Elternbrief

Liebe Eltern,

nun haben wir die Schulmail mit den Bestimmungen bekommen.

Es wird bis zum 31.01.2021 keinen Unterricht in den Schulen geben, damit die Ansteckungen eingedämmt werden können.

Wo immer es die berufliche Situation der Eltern erlaubt, sollen die Kinder zuhause lernen. Den Lernstoff dazu werden die Kolleginnen wieder wie gewohnt sowohl auf den Klassen-Padlets, als auch zum Abholen an vorher vereinbarten Terminen bereitstellen. Die Aufgaben sind verpflichtend und werden von den Lehrerinnen nachgesehen. Arbeiten und Tests werden in diesem Halbjahr nicht mehr geschrieben. Die Zeugnisnoten ermitteln sich aus den bereits geleisteten Aufgaben des Präsenz- sowie den Aufgaben des Distanzunterrichtes. Nähere Informationen dazu werden Sie immer per Email von den Klassenlehrerinnen bekommen.

Um Ihnen als Eltern das Zuhause-Bleiben zu erleichtern, werden nochmal weitere 10 Betreuungstage pro Elternteil ( 20 bei Alleinerziehenden ) von der Bundesregierung zur Verfügung gestellt.

Wenn es Ihnen absolut nicht möglich ist, Ihr Kind zu betreuen, ist eine klassenübergreifende Notbetreuung an der Schule möglich. Es wird immer eine Lehrerin und eine OGS-Kraft vor Ort sein. Dies ist aber kein Unterricht! Dazu müssten Sie einen schriftlichen Antrag ausfüllen, den Sie hier herunterladen oder in der Schule abholen können.

Formular: Anmeldung Betreuung bis zum 31. Januar 2021

Bitte melden Sie sich entweder bei den Klassenlehrerinnen, morgen im Sekretariat oder bei Frau Gebhardt unter der Tel Nr. 0162 7075020 an, wenn Sie die Betreuung brauchen. Für die Verpflegung der OGS-Kinder ist gesorgt.

Bei Rückfragen bin ich im Büro erreichbar.

Mit freundlichen Grüßen

Petra Hölscher
Schulleitung

Freiwilliger Präsenzunterricht ab 14.12.20

Liebe Eltern,
wir haben heute vom Schulministerium NRW die Nachricht erhalten, dass es neue Corona-Maßnahmen für die Schulen gibt.
Ab Montag, den 14.12.2020 können Sie als Eltern bzw. Erziehungsberechtigte Ihre Kinder in den Jahrgangsstufen 1 bis 7 vom Präsenzunterricht befreien lassen. Die Kinder arbeiten dann zu Hause, wie im Brief „Distanzlernen“ bekanntgegeben wurde.
Der Unterricht in der Schule findet für die Kinder, die anwesend sind, normal statt.
Wenn Sie Ihr Kind in der kommenden Woche zu Hause arbeiten lassen wollen, teilen Sie dies der Schule bitte schriftlich (auch per E-Mail möglich) mit. Weitere Informationen erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen.

Informationen zur OGS
Falls Sie Ihr Kind für die nächste Woche von der OGS abmelden möchten, teilen Sie dies der Schule/der OGS bitte bis Montag telefonisch oder per E-Mail mit. Die Abmeldung gilt dann für die ganze Woche.

 

 


Hier können Sie die aktuellen Informationen vom Schulministerium NRW nachlesen:
Schulmail vom 11.12.2020
Angepasster Schulbetrieb in Corona-Zeiten | Bildungsportal NRW


Hier können Sie alle Corona-Maßnahmen für den Kreis Lippe nachlesen, die ab Samstag (12.12.2020) gelten.
Coronavirus-Liveblog der LZ

Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

Die Landesregierung hat entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

Nähere Informationen dazu finden Sie in der aktuellen Schulmail des Schulministeriums NRW vom 23.11.2020

Hier geht es zur Schulmail vom 23.11.2020

 

Notbetreuung

An den beiden Tagen (21.12. + 22.12.) findet eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht.

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern dies bei der Schule beantragen.

Hier finden Sie das Antragsformular für die Notbetreuung am 21.+22.12.2o2o:

Antragsformular Notbetreuung

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

Neue Regeln für den Schulbetrieb nach den Sommerferien

Liebe Eltern,
in ein paar Tagen beginnt das neue Schuljahr 2020/21.

Anfang der Woche erreichte uns eine Schulmail vom Schulministerium mit neuen Regeln für den Schulbetrieb nach den Sommerferien.

Hier geht es zur aktuellen Pressemitteilung mit näheren Informationen …

Ein Elternbrief mit ausführlichen Informationen zum Schulstart an unserer Schule folgt in den nächsten Tagen.

Wir wünschen Ihnen bis dahin weiterhin schöne Ferien!

Petra Hölscher

 

 

 

 

Schöne Ferien!

Liebe Eltern

Es war für alle sicher ein ganz besonderes Schuljahr. Vor allem die Tage ab dem 13. März werden uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Ohne Sie wäre in den letzten Wochen Vieles nicht möglich gewesen. Dafür möchte ich mich nochmals ganz herzlich bedanken.

Laut Schulministerium wird es nach den Sommerferien wieder für alle Kinder Präsenzunterricht nach ihrem neuen Stundenplan geben.
Wir werden Sie informieren, falls sich daran etwas ändern sollte.
Ich wünschen allen, auch im Namen des Kollegiums und der OGS, schöne und vor allem erholsame Ferien! Bleiben Sie gesund!

Petra Hölscher


 

In einer Videobotschaft zum Sommerferienbeginn 2020 dankt auch unsere Ministerin Frau Gebauer allen Beteiligten für ihren Einsatz.

Hier geht es zur Videobotschaft von Frau Gebauer …

 

Informationen zur Schulöffnung ab dem 15. Juni 2020

Liebe Eltern

Wie Sie sicher schon den Medien entnommen haben, hat das Schulministerium mit der Schulmail Nr.23 vom vergangenen Freitag die Grundschulen ab Montag, dem 15.06.2020, wieder für den „Normalbetrieb“ für alle Schülerinnen und Schüler geöffnet.

Für unsere Schule gilt für die 2 Wochen vor den Ferien Folgendes:

Alle Kinder kommen zu der Ankunftszeit, zu der sie auch bislang im Präsenzunterricht kommen sollten, damit wir weiterhin unterschiedliche Anfangszeiten haben. Ebenso werden die Kinder in Klassen getrennt voneinander die Pausen verbringen, damit es möglichst keine Durchmischung der Klassen gibt. Dies kann allerdings im Bus und in der OGS nicht garantiert werden.

Da bei der Anwesenheit so vieler Schülerinnen und Schüler der Infektionsschutz eine noch größere Rolle spielt als ohnehin schon, werden die Kinder nach wie vor erst die Hände waschen oder sich am Eingang desinfizieren und die Abstände einhalten. Wenn dies nicht möglich ist, sollen weiterhin Masken getragen werden.

Sollte Ihr Kind oder ein Familienmitglied an einer Vorerkrankung leiden, die bei einer Corona-Infektion zu einem schweren Verlauf führen kann, dürfen Sie Ihr Kind vom Unterricht schriftlich abmelden, sofern Sie ein Attest vorlegen können- Ausnahme: bereits der Schule bekannte Vorerkrankungen. Es erledigt dann die Aufgaben nach der bewährten Weise zuhause.

Hat Ihr Kind Corona-bedingte Krankheitssymptome, muss es zuhause bleiben. Sollten wir diese bei Ihrem Kind in der Schule wahrnehmen, muss es sofort abgeholt werden. (Ausgenommen sind die von Ihnen ja bereits angegebenen Symptome von Allergien).


Folgender Unterricht wird an unserer Schule erteilt:

Die Klasse 1
wird täglich 4 Stunden von Frau Friedrichs und unserer Lehramtsanwärterin Frau Plate hauptsächlich in den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Sachunterricht unterrichtet.

Die Klasse 2
wird täglich 5 Std. von Frau Schieborowsky in denselben Fächern und Englisch unterrichtet.

Die Klasse 3
wird täglich 5 Std. von Frau Schlee in denselben Fächern unterrichtet.

Die Klasse 4
wird täglich 5 Std. von Frau Seewald und Frau Plate in denselben Fächern unterrichtet.

Hauptansprechpartnerinnen sind nach wie vor die bekannten Klassenlehrerinnen, die den Unterricht federführend vor- und nachbereiten.

Die Zeugnisse der Klassen 1-3 werden am Mittwoch, den 24.06.2020, ausgeteilt.

Den letzten Schultag (26. Juni) möchten wir der Klasse 4 für einen gebührenden Abschied vorbehalten, d.h. die Klassen 1-3 bleiben an dem Tag (26.Juni) zuhause. Für die Kinder mit Betreuungsvertrag in der OGS/VG wird es eine Betreuung von 7.00 h bis 15.00 h der im OGS- Gebäude geben.


Zur Notbetreuung:
Mit dieser neuen Änderung des Unterrichtes endet automatisch die Notbetreuung. Diese wird es auch in den Ferien nicht mehr geben. Die OGS und die VG wird dann für die 2 Wochen der Schulzeit nur für die bereits angemeldeten Kinder mit Betreuungsvertrag unter den bekannten Corona-Regeln stattfinden. Bitte melden Sie Ihr Kind, auch wegen der Essensplanung, gesondert für diese Zeit bei G. Gebhardt an

Telefon: 0162-7075020
E-Mail: gabi.gebhardt@johanniter.de

Für die Ferienzeitbetreuung der angemeldeten Kinder wird es eine gesonderte Abfrage durch die Johanniter geben.


Für Sie als Eltern gilt immer noch das Betretungsverbot der Schule und des Geländes. Ausnahme ist die Wiese bei der Bushaltestelle bis hin zur Abholungsstelle der OGS. Bitte vermeiden Sie auch dort, in engen Gruppen zusammenzustehen. Diese plötzliche Öffnung der Schulen bietet ein erhöhtes Infektionsrisiko aller Beteiligten.

Unser aller Ziel sollte es sein, gesund in die Ferien zu gehen und gerade jetzt die Schutzregeln weitestgehend einzuhalten. Die Schulöffnung kann keine Corona- Entwarnung sein, denn der Virus ist weiterhin aktiv. Wir werden an unserer Schule alles in unserer Macht Stehende tun, um Ansteckungen zu vermeiden.

Bitte bleiben Sie alle gesund und dann eine schöne, erholsame Ferienzeit wünscht das Gesamtkollegium der Grundschule Reelkirchen mit der OGS

P. Hölscher
(Schulleiterin)

Hier der Elternbrief zum Ausdrucken…