Vorlesewettbewerb der Blomberger Grundschulen am 26. März 2021

Alle Kinder waren mit Freude und Eifer bei der Sache und bewiesen auch in diesem großen Rahmen:     Lesen,  Vorlesen  und  Zuhören  macht  Spaß.

Die Jury freute sich über die gute Auswahl der vorgestellten Bücher und die große Vielfalt der vorgetragenen Texte.

Vorlesen durften die jeweiligen Klassensieger der Jahrgangsstufen 1 bis 4. Dafür lasen die Mädchen und Jungen zunächst 2 Minuten aus einem Buch ihrer Wahl vor, dann 2 Minuten aus einem fremden Buch.

Sieger in den Jahrgangsstufen wurden:

1. Schuljahr: Leonardo Obermeier
2. Schuljahr: Bjarne Winterstein
3. Schuljahr: Fenia Meier
4. Schuljahr: Stella Kersting

Gesamtsieger wurden Fenia Meier und Ronja Grote, beide aus Klasse 3.

Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde. Als Preis für die ersten Sieger jeder Altersgruppe gab es ein Buch und die Gesamtsieger bekamen zusätzlich einen Büchergutschein.

Die Jury bildeten in diesem Jahr: Nicole Prokisch, Petra Herbst und Heidi Lohf. Organisiert wurde der Vorlesewettbewerb von der Stadtbücherei Blomberg (Nicole Prokisch) und der Grundschule Reelkirchen (Gloria Gandolfo) und fand in den Räumen der Grundschule Reelkirchen statt.

 

Klassensieger und Gesamtsieger

Dieses Jahr beteiligte sich nur die Grundschule Reelkirchen am Vorlesewettbewerb der Blomberger Grundschulen, die anderen Blomberger Grundschulen hatten die Teilnahme wegen Corona abgesagt. Daher war der Schulsieger von Reelkirchen dieses Jahr auch gleichzeitig Stadtsieger.