Tag der offenen Tür

Zum vierten Mal fand er statt – der Tag der offenen Tür. Ab dem dritten Mal kann man von Tradition reden. Und er hat jetzt einen festen Platz im Schulprogramm der Schule. Es ist eine gute Gelegenheit für die Eltern, zukünfige Eltern von Grundschulkindern und anderen Gäste, mal hinter die Kulissen bzw. in den Unterricht zu schauen und sich von unserer Arbeit (und natürlich deren Qualität) zu überzeugen.

Mit lautem Gesang und einer kurze Ansprache des Rektors begrüßten die Kinder die zahlreichen Gäste. Anschließend bestand für die Gäste die Möglichkeit am Unterricht teilzunehmen. So gab es Einblicke ins Lesenlernen (Klasse 1), in die ABC-Werkstatt (Klasse 2), in das Thema „Vom Korn zum Brot“ (Klasse 3) und den Nacharbeiten zum Waldjugendtag (Klasse 4). Die letzte Stunde des Tages gehörte der Mathematik. In allen Stunden herrschte großer elterlicher Andrang. Auch Fragen wurden durch die Lehrer und Lehrerinnen beantwortet.

Präsent waren auch die Mitarbeiter der OGS. Die Leiterin stand im Foyer als Ansprechpartnerin zur Verfügung und die weiteren Mitarbeiterinnen boten im OGS-Raum Basteln und in der Turnhalle Bewegung zum Ausprobieren für die Gästekinder an.

Der Förderverein sorgte ab der ersten Pause für das leibliche Wohl der Gäste mit Kaffee, Tee und belegten Brötchen.

Gegen 12.00 Uhr ging dann ein erfolgreicher Vormittag zu Ende. Der besondere Dank gilt all denen, die zum Gelingen des Tages aktiv beitrugen. Herzlichen Dank!